Investition in die Barrierefreiheit

Investition in die  Barrierefreiheit

Umfangreiche Umbaumaßnahmen im Betriebsgebäude des Wasserversorgungsverbandes Faakersee erleichtern nicht nur körperlich beeinträchtigten Personen den Besuch der Amtsräume.

Der Zugang ist nun über eine rollstuhlgerechte Rampe mit Nirosta Geländer möglich. Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte und Mütter mit Kinderwagen können somit viel leichter in das Betriebsgebäude gelangen. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde auch die Eingangstür verbreitert.
Die Sanitäranlagen sind nun um ein behindertengerechtes WC erweitert worden. All diese baulichen Maßnahmen kommen neben der Umsetzung der Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes auch allen anderen Besuchern des Betriebsgebäudes zugute.

Um körperlich beeinträchtigten Personen auch den Gang in den ersten Stock zu ersparen, wurde ein Service-Telefon mit einer direkten Telefonverbindung zum Büro des Abwasserverbandes Faaker See installiert.